Titelbild Osteuropa 2-3/2009

Aus Osteuropa 2-3/2009

Wer hat Angst vor Osteuropa?
Nationalismus und EU-Integration nach 1989

Stefan Auer

Abstract

EU-Enthusiasten laufen Gefahr, zum Niedergang der Europäischen Union beizutragen. Ursache sind verzerrte Ansichten über Europas Vergangenheit und unrealistische Erwartungen an seine Zukunft. Weder lässt sich die Integration länger aus den historischen Erfahrungen der Gründerstaaten ableiten, noch haben wir es mit einer „postnationalen Konstellation“ zu tun, in der Verfassungspatriotismus den Sinn der Integration stiften kann. Die EU von 27 Staaten ist heterogener als die EWG von sechs. Doch dies ist keine Belastung, die überwunden werden muss. Differenz und Konflikte sind eine Chance und der Kern des Politischen. Auf dem Programm steht die Repolitisierung der EU.

(Osteuropa 2-3/2009, S. 311–332)