Titelbild Osteuropa 2-3/2009

Aus Osteuropa 2-3/2009

Die Mauer in den Köpfen
Die Erinnerungskultur spaltet Europa

Aleksander Smolar

Abstract

Mit der Osterweiterung 2004 begann die erfolgreiche politische und wirtschaftliche Integration Polens und der anderen ostmitteleuropäischen Länder in die Europäische Union. Doch diesem Schritt muss ein weiterer folgen: die Annäherung der westlichen und der östlichen Erinnerungskultur. Denn die unterschiedliche Beurteilung des Zweiten Weltkriegs, des Holocaust, des Ost-West-Konflikts, ja selbst des Umbruchs von 1989 sowie der Beziehungen zu Russland verhindert eine echte geistig-kulturelle Integration der EU.

(Osteuropa 2-3/2009, S. 369–380)