Titelbild Osteuropa 11/2009

Aus Osteuropa 11/2009

Orange Revolution als Scheideweg
Demokratisierungsschub in der Ukraine, Restaurationsimpuls in Russland

Andreas Umland

Abstract

Die Orange Revolution, die sich am 21. November 2009 zum fünften Mal jährt, war ein bedeutender Schritt zur Demokratisierung der Ukraine. Dies betrifft insbesondere die Emanzipation der Massenmedien, Stärkung der Zivilgesellschaft und Institutionalisierung fairer Wahlen. Russlands Führung hingegen reagierte mit weiteren Regressionen in ihrer Innen- und Außenpolitik. Einige neue Elemente des russländischen Autoritarismus können als „paratotalitär“ bezeichnet werden. Die westliche Unterstützung der Farbrevolutionen kann allerdings nicht für die Verstärkung autokratischer Tendenzen im postsowjetischen Raum verantwortlich gemacht werden.

(Osteuropa 11/2009, S. 109–120)