Titelbild Osteuropa 7/2008

Aus Osteuropa 7/2008

„Spaziergang ins Blaue“
Die Kultur der tschechischen 1960er Jahre

Tomáš Glanc

Abstract

Die Kreativität und Vielfalt der tschechischen Kultur in den 1960er Jahren sind legendär. Ihre spezifischen Intentionen und Wirkungen lassen sich nicht auf den Prager Frühling reduzieren: Die zeitweise Aufhebung der Zensur spielte eine wichtige Rolle für politisch orientierte Künstler. Prägend und typisch für diese Phase war aber vor allem die Absage an jedes politische Programm in der Kunst. Auch die traditionell wichtige „tschechische Frage“ trat in den Hintergrund. Gerade im Film, der stark von staatlicher Finanzierung abhängt, war dieser Verzicht auf Programmatisches besonders auffällig.

(Osteuropa 7/2008, S. 109–118)