Titelbild Osteuropa 11/2008

Aus Osteuropa 11/2008

Ende einer Epoche
Russlands Bruch mit dem Westen

Lilija Ševcova

Abstract

Der Krieg um Südossetien hat das Ende einer Epoche in der postsowjetischen Geschichte Russlands besiegelt. Gorbačev hatte den Ost-West-Konflikt beendet und demokratische Reformen initiiert. Unter Putin und Medvedev sucht Moskau wieder die Konfrontation mit dem Westen. Alle Hoffnungen auf eine Integration Russlands in die Gemeinschaft der liberal-demokratischen Staaten müssen bis auf weiteres begraben werden. Erst nach dem unvermeidlichen Zusammenbruch des heutigen Regimes wird ein Neuanfang möglich sein.

(Osteuropa 11/2008, S. 65–70)