Titelbild Osteuropa 8-9/2007

Aus Osteuropa 8-9/2007

Ohne Gewähr
Demokratieförderung in Zentralasien

Jörn Grävingholt

Abstract

Seit dem Zusammenbruch der UdSSR versuchen westliche Staaten, internationale Organisationen und Nichtregierungsorganisationen Demokratie in Zentralasien zu fördern. Zur Entstehung und Konsolidierung von Demokratien haben sie nicht beigetragen. Die implizite Annahme, Zentralasien auf dem Weg zur Demokratie unterstützen zu müssen, ist irreführend. Die zentrale Herausforderung besteht darin, Demokratie in Nicht-Demokratien zu fördern. Es gibt gute Gründe dies zu tun, sofern Ziele realistisch formuliert und Mittel angepasst eingesetzt werden.

(Osteuropa 8-9/2007, S. 401–416)