Titelbild Osteuropa 5/2007

Aus Osteuropa 5/2007

Fallende Ost-Blöcke
Tetris oder Wie die Sowjetunion den Game Boy zum Superstar machte

Ilja Karenovics

Abstract

Wohl kein anderes Computerspiel kann es punkto Erfolg und Bekanntheit mit Tetris aufnehmen. Weitaus weniger bekannt ist, daß das Knobelspiel die Erfindung eines russischen – damals noch sowjetischen – Mathematikers aus dem Jahr des Regierungsantritts von Michail Gorbačev ist. Seine Geschichte kann in mehrfacher Hinsicht als symbolisch für die Zeit der Perestrojka gelten: Mit Tetris nimmt die „Russen-Popkultur“ im Westen ihren Anfang – aber auch der kommerzielle Welterfolg von Nintendos Handheld-Konsole Game Boy. Hinter den Kulissen dieser Geschichte spielte sich ein internationaler Wirtschaftskrimi ab, in dem Akteure und Institutionen der zusammenbrechenden Sowjetunion eine Hauptrolle spielen.

(Osteuropa 5/2007, S. 83–94)