Titelbild Osteuropa 11/2007

Aus Osteuropa 11/2007

Gerechte Separation?
Das Beispiel Kosovo

Bruno Coppieters

Abstract

Die internationalen Bemühungen um eine Lösung des Kosovokonflikts stecken in einer Sackgasse. Serben und Kosovo-Albaner kommen auch acht Jahre nach der Beendigung der Gewalt durch die NATO nicht zu einer einvernehmlichen Lösung über den künftigen Status des Kosovo. Doch auch die internationale Staatengemeinschaft ist gespalten. Russland und China blockieren eine Resolution des VN-Sicherheitsrats, mit der die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt werden würde. Selbst die EU-Staaten sind sich uneins. Wägt man alle Kriterien für eine gerechte Sezession ab, so bleibt als die beste der schlechten Lösungen momentan nur eine Verschiebung der Status-Frage.

(Osteuropa 11/2007, S. 121–134)