Titelbild Osteuropa 9/2006

Aus Osteuropa 9/2006

„Ein Paradiesvogel unter Aasgeiern“
Die Metamorphose der Julija Timošenko

Winfried Schneider-Deters

Abstract

Julija Timošenko ist ein Mythos, Dichtung und Wahrheit sind voneinander kaum noch unterscheidbar. Als einzige Frau unter zahlreichen grobschlächtigen und teils zwielichten Männern an den Hebeln der Macht blickt sie auf eine doppelte Karriere in der Wirtschaft und der Politik der Ukraine zurück. Die nun vorliegende Biographie erhellt Facetten ihrer schillernden Persönlichkeit, ihrer einzigartigen Entwicklung von der Oligarchin zur Revolutionärin und Verfechterin von „Gerechtigkeit“, der das ukrainische Volk immer mehr Glaubwürdigkeit attestiert.

(Osteuropa 9/2006, S. 121–159)