Titelbild Osteuropa 6/2006

Aus Osteuropa 6/2006

Unzüchtiger Realsozialismus
Prostitution in der Volksrepublik Polen

Barbara Klich-Kluczewska

Abstract

Prostitution im sozialistischen Polen? Nach kommunistischer Auffassung war dieser Auswuchs des Kapitalismus zum Absterben verdammt. Tatsächlich nahm jedoch die "Unzucht" in der Volksrepublik stetig zu. Daran konnten weder strenge Kontrollen von Prostituierten und umfangreiche, aber ineffektive Hilfsprogramme noch die stalinistische Tabuisierung und Kriminalisierung etwas ändern. Auch nach dem politischen Tauwetter wurden Prostituierte als unmoralische Verbrecherinnen dargestellt und mit Sanktionen belegt. Die öffentliche Debatte des Themas blieb in den Ansätzen stecken, kirchliche und gesellschaftliche Initiativen wurden vom Staat blockiert.

(Osteuropa 6/2006, S. 302–317)