Titelbild Osteuropa 9/2005

Aus Osteuropa 9/2005

Die Zukunft des Kosovo
Ein völker- und verfassungsrechtlicher Blick

Alexander S. Neu

Abstract

Die Lösung der Kosovo-Problematik gleicht der Quadratur des Kreises. Die politischen Forderungen der beiden lokalen Kontrahenten Serbien und Kosovo-Albaner stehen sich diametral gegenüber. Der Westen selbst spielt in diesem Konflikt eine unrühmliche Rolle: Als ehemalige Kriegspartei versucht er sich nun aus dieser Rolle zu befreien und als „ehrlicher Makler“ zu vermitteln. Die Grundlage hierfür wäre die Rückkehr zu völkerrechtlichen Grundlagen.

(Osteuropa 9/2005, S. 35–60)