Titelbild Osteuropa 11/2005

Aus Osteuropa 11/2005

Damit ist ein Staat zu machen
Verwaltungsstudien in Ostmitteleuropa

Michael W. Bauer

Abstract

Der Systemwechsel in Ostmitteleuropa zog eine Reform des öffentlichen Verwaltungsstudiums nach sich. In den Studiengängen der meisten Länder gewann die öffentliche Betriebswirtschaftslehre an Bedeutung. Nur wenige Länder halten an der traditionellen Dominanz der rechtswissenschaftlichen Ausbildung fest. Die Wahrscheinlichkeit für einen Modell- oder Pfadwechsel hängt vom Ausmaß der politischen Transformation und des Elitenaustauschs sowie von den Zugangsbedingungen zum öffentlichen Dienst ab. Die Ausrichtung des Verwaltungsstudiums hat Implikationen für das Staatsverständnis und das Staatshandeln.

(Osteuropa 11/2005, S. 55–66)