Titelbild Osteuropa 9-10/2003

Aus Osteuropa 9-10/2003

Novgorod als res publica

Oleg Charchordin, Larisa Ivanova-Veėn

Abstract

Die Große Brücke über den Fluß Volchov in der Republik Novgorod (1134–1470) war eine der res publica, die Novgorod erst zur Republik machten. Die Brücke der Chroniken und Ikonen versammelt die Göttlichen und die Sterblichen, die Natur und die Politik. Das gemeinsame Handeln der Novgoroder, das Novgorod seine Größe verlieh, richtete sich auf die Brücke und hatte auf ihr seinen Platz. Die altrussische republikanische Stadt Novgorod läßt uns so erkennen, wie wichtig die dingliche Komponente des Phänomens der res publica ist.

(Osteuropa 9-10/2003, S. 1308–1333)